Finanzierung

Bei der Entsorgung von radioaktiven Abfällen gilt das Verursacherprinzip: Die Erzeuger von radioaktiven Abfällen sind verpflichtet, die Kosten der Entsorgung zu übernehmen. Für die Abfälle aus der Kernenergie sind die Kernkraftwerkbetreiber verantwortlich, für die Abfälle aus Medizin, Industrie und Forschung der Bund. Entsorgungskosten, die während der Betriebsphase anfallen, werden von den Betreibern laufend bezahlt. Die Finanzierung der Entsorgung nach der Betriebsphase der Kernkraftwerke erfolgt durch den Stilllegungs- und den Entsorgungsfonds. Die Fonds werden durch jährliche Beiträge der Betreiber geäufnet.

Fachkontakt
Letzte Änderung 06.11.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/versorgung/kernenergie/radioaktive-abfaelle/grundlagen-entsorgung/finanzierung.html