Leitthema SWEET: Integration erneuerbare Energien

SWEET Leitthema SWEET - Bild 1

Das Leitthema von SWEET Call 1-2020 lautete: «Integration erneuerbarer Energien in ein nachhaltiges und belastbares Schweizer Energiesystem». Dieses Thema wurde in die folgenden Research Challenges aufgeteilt:

  • Verbesserung der Effizienz des erneuerbaren Energiesystems durch Flexibilität und Sektorkopplung
  • Integration der dezentralen Versorgung von erneuerbaren Energien in das Schweizer Energiesystem
  • Nutzen von erneuerbaren Energien zum Heizen und Kühlen
  • Nachhaltigkeit eines resilienten Energiesystems
SWEET Leitthema SWEET - Bild 1 d

Erneuerbare Energien müssen in das Energiesystem der Schweiz integriert werden damit: der Bedarf gesichert ist; Speichermöglichkeiten vorhanden sind wo und wann nötig; die Energieumwandlung effizient, klimaneutral und netto-negativ ist und die Integration von optimalem Wert für die Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft und die Integration in das europäische Energiesystem insgesamt ist.

Der SWEET Call 1-2020 war vom 25. Juni bis zum 12. Oktober 2020 offen. Die 13 eingereichten Gesuche wurden von externen Experten beurteilt und das bestplatzierte Konsortium für jede Research Challenge wurde ausgewählt:

  • PATHFNDR - PATHways to an Efficient Future Energy System through Flexibility aND SectoR Coupling (Host Institution: ETH Zürich)
  • EDGE - Enabling Decentralized renewable GEneration in the Swiss cities, midlands, and the Alps (Host Institution: ETH Lausanne)
  • DeCarbCH - Decarbonisation of Cooling and Heating in Switzerland (Host Institution: Universität Genf)
  • SURE - SUstainable and Resilient Energy for Switzerland (Host Institution: Paul Scherrer Institut PSI)

Unter «Dokumente» finden Sie eine Übersicht über die geplanten Aktivitäten der Konsortien.

Letzte Änderung 01.03.2021

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/forschung-und-cleantech/foerderprogramm-sweet/ueberblick-ausschreibungen/sweet-integration-erneuerbare-energien.html