Notfallschutz

Für den Notfallschutz in der Umgebung von Kernanlagen arbeiten verschiedene Bundesstellen eng mit den Betreibern der Kernkraftwerke, den Kantonen und Gemeinden zusammen. Ziel ist es, die betroffene Bevölkerung und deren Lebensgrundlagen zu schützen und die Auswirkungen eines Ereignisses zu begrenzen.

Die Aufgaben der einzelnen Stellen, des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats oder der Nationalen Alarmzentrale, sind in der Notfallschutzverordnung geregelt. Das Strahlenschutzgesetz sowie die dazu gehörige Verordnung enthalten weitere Vorschriften über den Notfallschutz. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz führt regelmässig Übungen für die Notfallorganisation durch.

Letzte Änderung 11.07.2012

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/versorgung/kernenergie/notfallschutz.html