Einmalvergütung

Einmalvergütungen sind das Instrument des Bundes zur Förderung von Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen). Es gibt Einmalvergütungen für kleine PV-Anlagen (KLEIV, bis zu einer Leistung von 100 kW) und Einmalvergütungen für grosse Anlagen (GREIV, ab 100 kW), welche maximal 30% der Investitionskosten von Referenzanlagen betragen. Ab 2023 gibt es zudem die hohe Einmalvergütung (HEIV) für PV-Anlagen ohne Eigenverbrauch. Sie beträgt bis zu bis 60% der Kosten von Referenzanlagen. Ab einer Anlagenleistung von 150 kW wird die HEIV per Auktion vergeben.

Informationen zum Anmeldeverfahren gibt es auf der Webseite von Pronovo.

Dokumente

Faktenblätter

Fachkontakt
Letzte Änderung 24.11.2022

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/foerderung/erneuerbare-energien/einmalverguetung.html/