Lieferwagen und leichte Sattelschlepper

Lieferwagen und leichte Sattelschlepper - Bild 1

Grundsatz

Mit der Annahme des ersten Massnahmepakets der Energiestrategie 2050 gelten ab 2020 CO2-Emissionsvorschriften für leichte Nutzfahrzeuge (LNF). Dabei werden die Importeure von Lieferwagen und leichten Sattelschleppern verpflichtet, die CO2-Emissionen ihrer Fahrzeugflotte im Durchschnitt auf 147 Gramm pro Kilometer zu senken. Damit wird ein Schritt in Richtung Gleichbehandlung verschiedener Fahrzeugkategorien getan.

Geltungsbereich

Den CO2-Emissionsvorschriften für LNF unterliegen gemäss CO2-Gesetz Lieferwagen und leichte Sattelschlepper, die zum ersten Mal in der Schweiz in Verkehr gesetzt werden. Als LNF gelten Fahrzeuge der Klasse N1 und der Fahrzeugart 30 oder 38 mit einem Gesamtgewicht von höchstens 3.5 Tonnen. Fahrzeuge, die vorgängig in der Schweiz zugelassen waren, fallen nicht unter die Vorschriften. Ebenfalls ausgenommen sind LNF, die mehr als sechs Monate vor der Zollanmeldung in der Schweiz im Ausland zugelassen worden sind, und solche mit einem Leergewicht von über 2‘585 kg, die nach dem Messverfahren für schwere Motorwagen gemäss Verordnung (EG) Nr. 595/2009 gemessen werden und keine Emissionswerte gemäss Verordnung (EG) Nr. 715/2007 aufweisen.

Zielvorgabe

Die Umsetzung erfolgt grundsätzlich analog zu den Zielwerten für Personenwagen (PW). Je Importeur wird eine individuelle Zielvorgabe auf der Grundlage des durchschnittlichen Ziels von 147 g/km unter Berücksichtigung des Leergewichts der Fahrzeuge berechnet. Erreicht ein Importeur die individuelle Zielvorgabe mit seiner Fahrzeugflotte nicht, fällt pro Gramm CO2-Emission über dem Zielwert und pro Fahrzeug ein Sanktionsbetrag an. Bei der Berechnung wird zwischen Gross- und Kleinimporteuren unterschieden.

Spezielle Aspekte

Grundsätzlich werden die Vorschriften stark an die entsprechende Verordnung der EU angelehnt. Im Unterschied zur EU sind jedoch in der Schweiz auch für LNF einführende Erleichterungen vorgesehen. Diese entsprechen denen der Personenwagen und umfassen ein Phasing-In und Supercredits bis Ende des Referenzjahres 2022. Es können ebenfalls Emissionsgemeinschaften gebildet werden. Diese sind allerdings von allfälligen Emissionsgemeinschaften bei den PW unabhängig. Spezialregelungen wie die Gewährung von Sonderzielen für Klein- und Nischenherstellerfahrzeuge, die Berücksichtigung von Ökoinnovationen und Abtretungen gelten auch bei den LNF.

Dokumente

Sanktionsberechnung

Brancheninformation

Broschüren und Berichte

Formulare und Merkblätter

Recht

Fachkontakt
Letzte Änderung 02.09.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/effizienz/mobilitaet/co2-emissionsvorschriften-fuer-neue-personen-und-lieferwagen/lieferwagen-und-leichte-sattelschlepper.html