Sachplan Übertragungsleitungen (SÜL)

Die Unterlagen zum öffentlichen Mitwirkungsverfahren zur Festsetzung des Planungskorridors Niederwil – Obfelden (Objektblatt 611) werden hier am 28. November 2019 publiziert.

Der Sachplan Übertragungsleitungen ist das übergeordnete Planung- und Koordinationsinstrument des Bundes für den Aus- und Neubau der Hochspannungsleitungen der allgemeinen Stromversorgung (Spannungsebenen 220-kV und 380-kV) und der Leitungen der Bahnstromversorgung (132-kV). Verantwortlich für den SÜL ist das Bundesamt für Energie (BFE) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Raumentwicklung (ARE).

Im März 2009 hat der Bundesrat das strategische Netz für die allgemeine Stromversorgung und die Bahnstromversorgung sowie die bis 2015 zu realisierenden Leitungsbauprojekte im SÜL festgelegt und damit die Notwendigkeit dieses Netzes und der entsprechenden Leitungsprojekte für die Versorgungssicherheit der Schweiz unterstrichen. Im Sachplanverfahren werden Bedarf und Korridorvarianten von Leitungsprojekten beurteilt, allfällige Konflikte identifiziert und Lösungsmöglichkeiten dafür erarbeitet sowie der bestgeeignete Korridor für geplante Leitungsbauvorhaben bestimmt.

Dokumente

Objektblatt 611

Hauptband und Ergänzungsband

Anpassung Sachplan 6. März 2009: Strategische Netze

Objektblatt 104

Objektblatt 106

Objektblatt 109

Objektblatt 512

Objektblatt 700

Objektblatt 808

Objektblatt 819 / 819.10

Letzte Änderung 18.11.2019

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/versorgung/stromversorgung/stromnetze/sachplan-uebertragungsleitungen-suel.html