Vernehmlassung zur Etappe 2

Durch die Vernehmlassung erhalten Kantone, politische Parteien und Interessierte die Möglichkeit, ihre Stellungnahme zu den in Etappe 2 erarbeiteten Ergebnissen abzugeben. Nach der Vernehmlassung werden die eingegangenen Stellungnahmen in einem Bericht zusammengefasst und dem Bundesrat, neben dem Ergebnisbericht und den Objektblättern, zum Entscheid vorgelegt. Mit diesem Entscheid ist die Etappe 2 abgeschlossen und festgelegt, welche Standorte in Etappe 3 weiter untersucht werden. Die Vernehmlassung wird vom 22. November 2017 bis am 9. März 2018 durchgeführt.

Karte mit Standortgebieten Jura Ost, Nördlich Lägern und Zürich Nordost
Dem Bundesrat wird vorgeschlagen, dass die Standortgebiete Jura Ost, Nördlich Lägern und Zürich Nordost in Etappe 3 weiter untersucht werden sollen. Quelle: ARE, BFE, Nagra, Swisstopo

Dokumente

Flyer Vernehmlassung Etappe 2

Faktenblatt Vernehmlassung

Focus Entsorgung: Vernehmlassung

Informationsveranstaltungen

Hauptdokumente der Vernehmlassung

Weitere Dokumente

ID: 339

Fachkontakt
Letzte Änderung 22.12.2017

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/versorgung/kernenergie/radioaktive-abfaelle/sachplan-geologische-tiefenlager/etappe-2/vernehmlassung-zur-etappe-2.html