Die Energieetikette für Heizgeräte

Heizgeräte - Bild 1

Die Energieetikette für Heizgeräte mit einer Nennleistung von höchstens 70 kW wurde im September 2015 in der EU eingeführt. In der Schweiz ist sie seit dem 01.08.2016 obligatorisch.

Die Energieetikette ermöglicht es, auf einen Blick die Effizienz unterschiedlicher Heizgeräte zu erkennen (z. B. Heizkessel oder Wärmepumpe). Gestützt auf die Energieetikette werden Mindesteffizienzwerte definiert, welche regelmässig verschärft werden sollen. Die Schweiz übernimmt die für die EU definierten Werte.

Die Energieeffizienz von Heizgeräten wird massgeblich durch eine fachgerechte Installation, Inbetriebnahme und Wartung beeinflusst.

Dokumente

Revision der Energieeffizienzverordnung EnEV

Vollzugshilfe für die Umsetzung der Vorschriften über Anlagen und Geräte nach der Energieeffizienzverordnung (EnEV)

Fachkontakt
Letzte Änderung 15.05.2020

Zum Seitenanfang

https://www.bfe.admin.ch/content/bfe/de/home/effizienz/energieetiketten-und-effizienzanforderungen/haustechnik/heizgeraete.html