Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Beiträge für die Erkundung von Geothermieressourcen für die Strombereitstellung

Ab dem 1. Januar 2018 wurde im Artikel 33 des Energiegesetzes (EnG) das Förderinstrument Geothermie-Erkundungsbeitrag eingeführt. Dabei geht es um das Suchen und Finden von Geothermie-Reservoiren. Der Beitrag an die anrechenbaren Investitionskosten beträgt jeweils maximal 60 Prozent. Der Erkundungsbeitrag federt das die finanziellen Konsequenzen ab, wenn kein Geothermie-Reservoir vorgefunden wird, wodurch eine höhere Investitionsbereitschaft erzielt wird. Man kann entweder eine Unterstützung durch den Erkundungsbeitrag beantragen oder durch die Geothermie-Garantie.

Die Erkundungsbeiträge werden jeweils für die Prospektionsphase und die Explorationsphase geleistet, wobei für jede Phase ein separates Formular eingereicht werden muss (siehe Artikel 23-27 der Energieverordnung). Die Prospektionsphase muss abgeschlossen sein, bevor ein Gesuch für die Unterstützung während der Explorationsphase eingereicht werden kann. Der Vollzug wird detailliert im Anhang 1 der Energieverordnung beschrieben.

Dokumente zum Thema

Gesuchsunterlagen - Prospektion
Gesuchsunterlagen - Exploration

Weitere Informationen

Medienmitteilung vom 2. November 2017 – Bundesrat setzt totalrevidiertes Energiegesetz per 2018 in Kraft
Einspeisevergütungssystem

Links

Energieverordnung vom 1. November 2017 (EnV) Dieses Symbol soll Sie darauf hinweisen, dass der Link auf eine externe Seite geleitet wird und Sie sich somit ausserhalb unseres Dienstes befinden und wir keinerlei Gewährleistung für folgende Inhalte geben können.
Ihre Ansprechperson: Förderung Geothermie
Letzte Änderung: 09.01.2018


Ende Inhaltsbereich




http://www.bfe.admin.ch/themen/06902/06907/06913/index.html?lang=de