Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Investitionsbeiträge für Biomasseanlagen

Ab dem 1. Januar 2018 können Kehrichtverbrennungsanlagen, Klärgasanlagen sowie Holzkraftwerke von regionaler Bedeutung einen Investitionsbeitrag in Anspruch nehmen. Damit wird die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien gefördert. Der Investitionsbeitrag beläuft sich auf maximal 20 Prozent der Investitionskosten, die in einem direkten Zusammenhang mit der Stromerzeugung stehen. Sowohl für neue wie auch für erheblich erweiterte oder erneuerte Anlagen können Investitionsbeiträge beantragt werden.

Weiterführende Angaben über die Voraussetzungen für die Gewährung von Investitionsbeiträgen bietet das Faktenblatt "Investitionsbeiträge für Biomasseanlagen" (siehe Link unten).

Die Gesuche können ab 1. Januar 2018 beim BFE eingereicht werden.

Dokumente zum Thema

Faktenblätter
Gesuchsunterlagen
Berichte

Weitere Informationen

Medienmitteilung vom 2. November 2017 – Bundesrat setzt totalrevidiertes Energiegesetz per 2018 in Kraft
Einspeisevergütungssystem

Links

Energieförderungsverordnung vom 1. November 2017 (EnFV) Dieses Symbol soll Sie darauf hinweisen, dass der Link auf eine externe Seite geleitet wird und Sie sich somit ausserhalb unseres Dienstes befinden und wir keinerlei Gewährleistung für folgende Inhalte geben können.
Ihre Ansprechperson: Daniel Binggeli und Matthieu Buchs
Letzte Änderung: 31.01.2018


Ende Inhaltsbereich




http://www.bfe.admin.ch/themen/06902/06905/06909/index.html?lang=de