Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Mehrkostenfinanzierung

Artikel 7 des Energiegesetzes (EnG) verpflichtet die Energieversorgungsunternehmen (EVU) dazu, den von unabhängigen Produzenten gewonnenen Strom abzunehmen. Die EVU werden dadurch mit Mehrkosten belastet, die sich aus der Differenz zwischen dem garantierten Abnahmepreis von durchschnittlich 15 Rappen pro Kilowattstunde und dem marktorientierten Bezugspreis ergeben.

Mit der Revision der Energieverordnung wurde nun ein neuer Finanzierungsmechanismus für diese Mehrkosten geschaffen. EVU und Endverbraucher in Regionen mit überproportional hohen Stromeinspeisungen von unabhängigen Produzenten (vorwiegend aus Kleinwasserkraftwerken) sollen entlastet und die Mehrkosten gleichmässig auf alle Endverbraucher verteilt werden.

Die Mehrkostenfinanzierung ist seit 1.1.2005 in Kraft und ersetzt den bis anhin vorgesehenen Ausgleichsfonds der Kantone.

Dokumente zum Thema

Leitfaden und Übersichtstabelle
Anleitung der unabhängigen Stelle zur Mehrkostenfinanzierung (MFK)

Weitere Informationen

Anschlussbedingungen für unabhängige Stromproduzenten

Links

Energiegesetz vom 26. Juni 1998 (EnG) Dieses Symbol soll Sie darauf hinweisen, dass der Link auf eine externe Seite geleitet wird und Sie sich somit ausserhalb unseres Dienstes befinden und wir keinerlei Gewährleistung für folgende Inhalte geben können.
Internet-Portal der unabhängigen Stelle zur Mehrkostenfinanzierung (MKF) Dieses Symbol soll Sie darauf hinweisen, dass der Link auf eine externe Seite geleitet wird und Sie sich somit ausserhalb unseres Dienstes befinden und wir keinerlei Gewährleistung für folgende Inhalte geben können.
Ihre Ansprechperson: Bundesamt für Energie
Letzte Änderung: 04.05.2016


Ende Inhaltsbereich




http://www.bfe.admin.ch/themen/00612/00615/index.html?lang=de