Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Forschungsprogramm Solare Hochtemperaturenergie

Konzentrierende solarthermische Systeme wandeln direkte Sonnenstrahlung um in Hochtemperaturenergie zur Erzeugung von Elektrizität oder zur Auslösung chemischer Reaktionen. Dabei wird die Solarstrahlung mit Spiegeln auf einen im Brennpunkt/in der Brennlinie angebrachten Wärmeempfänger (Receiver) fokussiert, wo die Energie entweder auf einen Wärmeträger übertragen oder direkt genutzt wird. Die Stromgestehungskosten solarthermischer Kraftwerke (STE) sind höher als die Kosten für photovoltaische Systeme. Allerdings bringt die Technologie Vorteile mit sich in Bezug auf die Integration ins Energiesystem, so dass sich Photovoltaik und STE gut ergänzen könnten.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Schwerpunkte der vom BFE geförderten Aktivitäten:

  • Solare Thermochemie (Entwicklung von solaren Reaktoren und die Untersuchung verschiedener thermochemischer Prozesse zur Erzeugung von Wasserstoff und Synthesegas, "Solar Fuels"): technische Umsetzung in grössere Leistungsskalen.
  • Entwicklung innovativer Elemente zur solarthermischen Strom- und Prozesswärmeproduktion: Receiversysteme mit neuen thermischen Fluiden, neuartige Hochtemperaturspeicher, Kombination von konzentrierender Solarenergie und Prozesswärme, Kostenreduktion.
  • Einsatz von Anlagen zur Erzeugung von Prozesswärme in der Schweiz an Hand verschiedener Pilotanlagen mit wissenschaftlicher Begleitung (Erkenntnisse über technisches und ökonomisches Potenzial).

Dokumente zum Thema

Projekte
Ihre Ansprechperson: Stefan Oberholzer
Letzte Änderung: 16.11.2017


Ende Inhaltsbereich


Programmleitung Dr. Stefan Oberholzer
Bundesamt für Energie BFE
3003 Bern
Tel. +41 58 465 89 20
Mailformular


http://www.bfe.admin.ch/themen/00519/00636/06890/index.html?lang=de