Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Wärme-Kraft-Kopplung (WKK)

Unter Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) versteht man vereinfacht eine Heizung, die gleichzeitig Strom produziert oder auch ein Stromkraftwerk, das gleichzeitig Wärme liefert. Der Verbraucher wird so mit den beiden wichtigsten Energiearten, Strom und Wärme, versorgt. Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärme wird hierbei sinnvoll zur Bereitstellung von Heizwasser, Dampf oder Trocknungswärme verwendet. Der Brennstoff wird somit zu 90 bis 95% genutzt.

In Kombination mit Elektro-Wärmepumpen hat der breite Einsatz von Wärme-Kraft-Kopplungs-Anlagen ein beträchtliches Potenzial: der Primärenergiebedarf und der damit verbundene CO2-Ausstoss für Raumwärme und Warmwasseraufbereitung könnte um 50% reduziert werden. Diese Reduktion entspricht rund 25% des gesamten CO2-Ausstosses der Schweiz. Zudem könnten etwa 30% unserer Elektrizität mit Wärme-Kraft-Kopplungs-Anlagen erzeugt werden.

Bis ins Jahr 2010 könnten Wärme-Kraft-Kopplungs-Anlagen bereits eine installierte elektrische Leistung von 1'530 MW erreichen und so 5,5 Milliarden kWh Strom und 10 Milliarden kWh Wärme erzeugen.

Wärme-Kraft-Kopplungs-Anlagen sind meist Blockheizkraftwerke (BHKW), die aus einem Verbrennungsmotor und einem Generator bestehen. Die genutzte Abwärme stammt aus der Motorenkühlung und dem Abgas. Bei Kombi- oder GuD- (Gas und Dampf)-Anlagen wird zweimal Strom erzeugt: einmal mit einer Gasturbine und ein zweites Mal aus dem Dampf aus dem Abhitzekessel der Gasturbine. Auch Brennstoffzellen zählen zur Wärme-Kraft-Kopplung. Sie erzeugen in einem elektrochemischen Prozess aus Wasserstoff und Sauerstoff Strom und Wärme.

Förderung von WKK mit erneuerbaren Energien

Im Vordergrund der indirekten Fördermassnahmen des Bundes stehen die Energieträger Holz sowie die übrige Biomasse und die vermehrte Wärme-Kraft-Kopplung in Abwasserreinigungsanlagen ARA und die zusätzliche Stromproduktion in Kehrichtverbrennungsanlagen KVA.

Dokumente zum Thema

Statistiken

Weitere Informationen

Forschungsprogramm Verbrennung und WKK
Ihre Ansprechperson: Lukas Gutzwiller
Letzte Änderung: 08.08.2013


Ende Inhaltsbereich




http://www.bfe.admin.ch/themen/00490/00506/index.html?lang=de