Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Zeitplan

Ein Lager für die schwach-/mittelaktiven Abfälle wird circa im Jahr 2050 zur Verfügung stehen, für die hochaktiven Abfälle dauert es bis circa 2060. Hier die wichtigsten Meilensteine:

Sachplan Konzeptteil Januar – April 2007 Anhörung zu den Regeln für die Standortsuche (Sachplan geologische Tiefenlager, Konzeptteil)
April 2008 Der Bundesrat verabschiedet die Regeln (Sachplan geologische Tiefenlager, Konzeptteil).
Umsetzung 2008 – ca. 2027 Standortsuche gemäss dem Konzeptteil in drei Etappen. Am Ende von Etappe 3 reicht die Nagra Rahmenbewilligungsgesuche für die Tiefenlager ein.
ca. 2027 Der Bundesrat entscheidet über die Standorte für die geologischen Tiefenlager (Rahmenbewilligung).
ca. 2028/29 Genehmigung des Bundesratsentscheids durch das Parlament. Auf nationaler Ebene kann ein Referendum ergriffen werden.
Bau   Ergänzende Untersuchungen, Bau Zugangsstollen inklusive Exploration Untertage, Bau und Betrieb Felslabor am Standort sowie Bau- und Betriebsbewilligungsverfahren geologische Tiefenlager
SMA1 ca. 2050
HAA2 ca. 2060
Inbetriebnahme

1SMA: Schwach-/mittelaktive Abfälle: Diese Abfälle stammen vom Betrieb und dem späterem Abbruch der Kernkraftwerke sowie aus Medizin, Industrie und Forschung.

2HAA: Hochaktive Abfälle: Darunter fallen abgebrannte Brennelemente und verglaste Spaltprodukte aus der Wiederaufbereitung.

Dokumente zum Thema

Newsletter Tiefenlager Nr. 12 (April 2014)

Weitere Informationen

Entsorgungsprogramm
Ihre Ansprechperson: Seraina Branschi
Letzte Änderung: 15.04.2014


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/radioaktiveabfaelle/01277/01308/index.html?lang=de