Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Frühere Programme

PACER

Kleinwasserkraftwerke wurden im 20. Jahrhundert vernachlässigt, obwohl kleine Anlagen nicht nur ein beträchtliches Potenzial aufweisen, sondern oft auch wirtschaftlich betrieben werden können. Die Priorität in der Wasserkraftnutzung lag aber bei grossen Laufkraftwerken an Flüssen, sowie Speicher-kraftwerken in den Alpen.

Hier setzte das lmpulsprogramm PACER (Programme d‘Action Energies Renouvelables) des Bundesamtes für Konjunkturfragen an. Das Programm dauerte von 1990 bis 1996. Durch das Bereitstellen von gezielter Information und Entscheidungsgrundlagen für Inhaber von Wasserrechten, Gemeinden, kantonale Behörden, Ingenieure und Unternehmer machte PACER die ausgereifte Technologie der Wasserkraftnutzung bekannt und dehnte sie auf Gebiete aus, in denen sie bis dahin noch wenig verbreitet war.

Ein wichtiges Verdienst von PACER war die Erarbeitung einer Reihe von Publikationen, die heute zur Standardliteratur der Schweizer Kleinwasserkraftszene gehören.

Projekt DIANE 10 Kleinwasserkraftwerke – Portrait

Im Rahmen von Energie 2000 wurden vom Bundesamt für Energiewirtschaft (BEW, heute BFE) in den 1990er-Jahren sieben Projekte zum "Durchbruch Innovativer Anwendungen Neuer Energietechniken" (DIANE) gestartet. Das Projekt DIANE 10 Kleinwasserkraftwerke war ein umfassendes Förderprogramm mit einem Rahmenbudget von 3 Millionen Franken und einer Laufzeit von sechs Jahren, was für diesen Sektor eine einmalige Chance bedeutete. Es wurde durch direkte finanzielle Unterstützungen von Anlagen seitens des damaligen Bundesamtes für Energiewirtschaft (BEW) ergänzt.

Das Projekt DIANE 10 förderte Kleinwasserkraftwerke vor allem auf der Nachfrageseite. Zu diesem Zwecke wurden Potenziale und die Hindernisse zu deren Erschliessung untersucht und Lösungswege ermittelt. Mit einer systematischen Medienarbeit wird die Akzeptanz der Anlagen in der Öffentlichkeit verbessert. DIANE bot auch einen Dienst für individuelle Information und Beratung. Hilfsinstrumente wurden geschaffen. Die Resultate wurden mit Fachtagungen und einer Publikationsreihe umgesetzt.

Nach dem Ende von DIANE hat das Bundesamt für Energie die Förderung im Programm Kleinwasserkraftwerke weitergeführt.

Dokumente zum Thema

PACER Publikationen
DIANE Publikationen
Ihre Ansprechperson: Martin Bölli
Letzte Änderung: 08.10.2009


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/kleinwasserkraft/03870/03874/index.html?lang=de