Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Home

Ende Navigator



Forschungsprogramm Verkehr

Willkommen beim Forschungsprogramm Verkehr des Bundesamtes für Energie (BFE)

Nach wie vor ist der Verkehr mit rund 33% des Gesamtbedarfs der grösste Energieverbraucher in der Schweiz. Gründe dafür sind:

  • steigende Bevölkerungszahl
  • wachsender Anteil der automobilen Bevölkerung
  • steigende Motorisierung und der Trend zu schwereren, komfortableren Personenwagen
  • steigende Verkehrsleistung bei praktisch allen Verkehrsmitteln
  • vermehrt Staubildungen
  • verlängerte Freizeit und dadurch erhöhter Freizeitverkehr.

Das Forschungsprogramm Verkehr untersucht deshalb Ansätze und Massnahmen zur Absenkung des Energieverbrauchs, insbesondere beim Hauptverbraucher, dem motorisierten Individualverkehr. Dadurch soll der Energieverbrauch und generell die Umweltbelastung abgesenkt sowie der Industrie- und Bildungsstandort Schweiz gestärkt werden. Eine Verringerung des Energieverbrauchs beim Individualverkehr wird dabei vor allem mit folgenden Ansätzen angestrebt:

  • Leichtbau von Fahrzeugen
  • Hocheffiziente Antriebssysteme
  • Kleine Verkehrssysteme
Prinzipskizze eines neuartigen pneumatischen Hybrids der ETH Zürich. Ein Prototyp funktioniert seit 2008 auf dem Prüfstand und besitzt ein Treibstoff-Einsparungspotenzial von 32%.
Prinzipskizze eines neuartigen pneumatischen Hybrids der ETH Zürich. Ein Prototyp funktioniert seit 2008 auf dem Prüfstand und besitzt ein Treibstoff-Einsparungspotenzial von 32%.

Dokumente zum Thema

Überblicksberichte des Forschungsprogramms Verkehr
Detailkonzept Energieforschung im Verkehr

Weitere Informationen

Energieforschung im Bundesamt für Energie
Ihre Ansprechperson: Martin Pulfer
Letzte Änderung: 04.05.2012


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/forschungverkehr/index.html?lang=de