Bundesamt für Energie BFE

Beginn Sprachwahl

Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Home

Ende Navigator



Forschungsprogramm Radioaktive Abfälle

Willkommen beim Forschungsprogramm Radioaktive Abfälle des Bundesamtes für Energie (BFE)

Lager für schwach und mittelaktive Abfälle in Finnland. Quelle: TVO
Lager für schwach und mittelaktive Abfälle in Finnland. Quelle: TVO

Im Rahmen des Forschungsprogramms Radioaktive Abfälle werden die regulatorischen Forschungstätigkeiten des Bundes koordiniert und neben technisch-naturwissenschaftlichen Projekten auch solche aus geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereichen durchgeführt.

Das Programm wurde 2006/07 von einer Arbeitsgruppe des Bundesamtes für Energie (BFE), des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (ENSI), der Kommission Nukleare Entsorgung (KNE), der Kommission für die Sicherheit von Kernanlagen (KSA) sowie einer Fachhochschule erarbeitet. Im September 2008 nahm die Arbeitsgruppe des Bundes für die nukleare Entsorgung (AGNEB) das Forschungsprogramm zustimmend zur Kenntnis. Das Forschungsprogramm wird periodisch angepasst und deckt den Forschungsbedarf des Bundes im Bereich der Entsorgung radioaktiver Abfälle bis zum Jahr 2016 ab. Das BFE betreut dabei die geisteswissenschaftlichen Projekte und das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) die regulatorische Sicherheitsforschung.

Aktuelles

Ausschreibungen

Dokumente zum Thema

Überblicksberichte des Forschungsprogramms Radioaktive Abfälle
Überblicksberichte der Programmleiter

Weitere Informationen

Entsorgung radioaktive Abfälle
Energieforschung im Bundesamt für Energie
Medienmitteilung vom 20. Juni 2013 – Forschungsprogramm Radioaktive Abfälle: Die Schwerpunkte 2013-2016
Ihre Ansprechperson: Simone Brander
Letzte Änderung: 20.06.2013


Ende Inhaltsbereich





Bundesamt für Energie BFE
Kontaktformular | Rechtliche Grundlagen
http://www.bfe.admin.ch/forschungradioaktiveabfaelle/index.html?lang=de