Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Home
    • > Das Forschungsprogr...

Ende Navigator



Das Forschungsprogramm

Strommast

Sowohl ändernde gesetzliche Bestimmungen innerhalb der Schweiz als auch die von der EU lancierte Förderung eines europäischen Energiebinnenmarktes beeinflussen die Rahmenbedingungen für Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung nachhaltig und stellen neue Ansprüche insbesondere im Netzbereich. Komplementär zum Wandel des legislativen Umfelds stellen technologische Entwicklungen und die drohende Verknappung von einzelnen Energieträgern komplexe Ansprüche an heutige und zukünftige Energienetze und -systeme. Um diesem dynamischen Umfeld Rechnung zu tragen, bedarf es kontinuierlicher sowohl kurz- als auch langfristig ausgerichteter Forschungsaktivitäten. Der Initiierung, Finanzierung und Koordination entsprechender Projekte auf nationaler und internationaler Ebene widmet sich das Forschungsprogramm Netze.

Primär beinhaltet die Netzforschung die Analyse und den Entwurf von elektrischen und integrierten Energiesystemen einschliesslich deren Planung, Entwicklung und Betrieb. Ein Hauptziel der Forschung ist es, Methoden für die Entwicklung, Regelung, Steuerung, und Analyse zu entwickeln. Diese basieren auf systemtheoretischen Werkzeugen aus den Gebieten Regelungstheorie, Optimierung und Unternehmensforschung. Sie sollen von Ingenieuren in der Industrie für die Lösung von konkreten Problemen verwendet werden können oder Erkenntnisse für weitere Anwender wie Regulatoren und Politiker liefern. Wirtschaftliche Aspekte und interdisziplinäre Fragestellungen gewinnen dabei zunehmend an Bedeutung.

Dokumente zum Thema

Überblicksberichte des Forschungsprogramms Netze
Konzept der Energieforschung des Bundes
Ihre Ansprechperson: Michael Moser
Letzte Änderung: 05.09.2012


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/forschungnetze/01223/index.html?lang=de