Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

  • Home
    • > Die Forschungsprogr...

Ende Navigator



Die Forschungsprogramme

Kernspaltung

Die Forschungsarbeiten werden überwiegend am Paul Scherrer Institut (PSI) durchgeführt und sind stark mit internationalen Programmen verknüpft. Sie umfassen folgende Schwerpunkte:

  • Regulatorische Sicherheitsforschung als Basis für die Arbeit der Aufsichtsbehörde: Brennstoffe & Materialien, Interne Ereignisse und Schäden, Externe Ereignisse, Menschliche Faktoren, Systemverhalten & Störfallabläufe, Strahlenschutz sowie Entsorgung
  • Forschung im Zusammenhang mit der Entsorgung radioaktiver Abfälle: Grundlagen des Nuklidtransports, Risikoanalyse, Untersuchungen in Sondierstollen, usw.
  • Grundlagenforschung für fortgeschrittene Reaktortypen: passive Sicherheitssysteme, Sicherheitsbehälter, Brennstoffzyklen, usw.

Kernfusion

Von der Fusionsforschung erhofft man sich die Erschliessung einer wichtigen zukünftigen Energiequelle. Die Forschung wird praktisch ausschliesslich an der ETH Lausanne durchgeführt, die sich an den entsprechenden internationalen Programmen, insbesondere Euratom, beteiligt. Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit erfolgt der Bau des grossen Versuchsreaktors  International Thermonuclear Experimental Reactor ITER, mit dem die wissenschaftliche und technische Machbarkeit sowie die Sicherheit der Kernfusion nachgewiesen werden soll.

Ihre Ansprechperson: Michael Moser
Letzte Änderung: 11.06.2012


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/forschungkernenergie/02748/index.html?lang=de