Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Programmziele / Konzepte

Das Programm ist in einen Technologiebereich und einen Anwendungsbereich mit folgenden fachlichen Schwerpunkten unterteilt:

Technologiebereich

  • Energiekonversion Wärme-Elektrizität: Die Schweiz hat in der Thermoelektrik-Materialforschung eine Spitzenposition. Neuartige Anwendungen der Wärmenutzung sollen modelliert und deren Machbarkeit geprüft werden. Die Effizienz-definierende Gütezahl ZT (Figure of Merit) soll mit neuen Materialien von heute ZT=1 auf ZT=2 weiter entwickelt werden.
  • Hochtemperatursupraleitung (HTSL): Das theoretische Einsparpotenzial mit HTSL-Technologie beträgt ca. 1 – 3% des Stromverbrauchs. Die Leiterentwicklung macht Fortschritte und die Wissenserhaltung und Verfolgung der Materialforschung ist wichtig, um den Einstieg beim Entwicklungsdurchbruch in der Leitertechnologie zu gewährleisten.
  • Effiziente Druckluftspeicherung: Eine effiziente Energiespeicherung ist für mobile Anwendungen und für die stochastische Stromerzeugung durch erneuerbare Energien erforderlich. Theoretische Berechnungen zeigen bei der Druckluftspeicherung eine Zyklus-Effizienz von bis zu 70%. Die Erforschung der praktischen Machbarkeit mit Funktionsmustern eines neuartigen, isothermen Speicherkonzepts wird deshalb strategisch verfolgt, wobei aber der Einbezug eines Industriepartners zwingende Voraussetzung ist.

Anwendungsbereich

  • Effiziente Motoren und Antriebe: Erforschung effizienter Motoren- und Antriebssysteme zur Umsetzung des Einsparpotentials von 20 – 25% (5'000 GWh) des motorischen Stromverbrauchs. Der integrale Permanentmagnet-Motor verspricht allein ein Einsparpotential von jährlich 75 GWh und bei einem neuartigen Schrittmotor wird dieses auf 100 GWh geschätzt.
  • Informatik/Kommunikation: Technische Grundlagen zur Effizienzsteigerung diverser Kommunikationsgeräte. Technische Analyse und Untersuchungen einer effizienten Kühlung von Rechenzentren, Servern, VDSL-Modems, Settop-Boxen, usw. als Basis für effizienzsteigernde Massnahmen.
  • Geräte: Neuartige, technische Konzepte zur Verminderung des Verbrauchs im Standby- und On-Betrieb von Haushaltsgeräten wie Tumbler, Kühlschrank, Minibar, etc. unter Einbezug der Industrie. Technische Grundlagen für effiziente Home Automation Systeme im privaten Bereich.

Dokumente zum Thema

Konzept der Energieforschung des Bundes
Konzept des Forschungsprogramms Elektrizitätstechnologien und -anwendungen
Überblicksberichte des Forschungsprogramms Elektrizitätstechnologien und -anwendungen
Ihre Ansprechperson: Roland Brüniger
Letzte Änderung: 04.09.2012


Ende Inhaltsbereich





http://www.bfe.admin.ch/forschungelektrizitaet/01739/01744/index.html?lang=de