Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Schweizer Lichtmarkt 2017: erneute Terraingewinne für LED

Bern, 06.11.2018 - Im Jahr 2017 stieg der Marktanteil der LED-Leuchtmittel in der Schweiz weiter an und erreichte 28.3%, was einer Zunahme um knapp 5% gegenüber 2016 entspricht. Nach wie vor am meisten verkauft werden die weniger effizienten Halogenlampen, deren Umsatz im Berichtsjahr allerdings um fast 13% zurückging. Ihr Marktanteil belief sich 2017 noch auf 37.8%. Diese Zahlen gehen aus einer Analyse des Lichtmarkts Schweiz 2017 hervor, die im Auftrag des Bundesamts für Energie durchgeführt wurde.

Die Studie basiert auf den Angaben von 141 Marktteilnehmern (58 Hersteller, 66 Grosshändler, 17 Detailhändler), die mehr als 90% des Schweizer Lichtmarkts repräsentieren. Ihr Umsatz betrug 2017 insgesamt rund 800 Millionen Franken (68 Mio. Franken für Leuchtmittel und 732 Mio. Franken für Leuchten). In Stückzahlen gerechnet, belief sich der Absatz gesamthaft auf 32,6 Millionen Einheiten (24,3 Millionen Leuchtmittel und 8,3 Millionen Leuchten).

Marktanteil: LED holen gegenüber Halogen auf

Das Berichtsjahr 2017 war von massiven Marktanteilsverlusten der Halogen-Glühbirnen (-12.7%) und erneuten Terraingewinnen der LED-Leuchten (+4.7%) gekennzeichnet. Ein Katalysator für diese Entwicklung waren die verschärften Effizienzanforderungen der Energieeffizienzverordnung (EnEV). Der Technologiewandel in dieser Branche vollzieht sich rasch, was beträchtliche Möglichkeiten für Energieeinsparungen eröffnet.

Adresse für Rückfragen:

Marianne Zünd, Leiterin Kommunikation BFE: 058 462 56 75; marianne.zuend@bfe.admin.ch

Herausgeber:

Bundesamt für Energie
Internet: http://www.bfe.admin.ch


http://www.bfe.admin.ch/energie/00588/00589/00644/index.html?lang=de