Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Datenbank Energieforschung

Sie finden die Forschungsprojekte bis zum 31.12.2016 in der Energieforschungsdatenbank und Forschungsprojekte ab dem 1.1.2017 in der ARAMIS-Datenbank.

Erneuerbare Energie










Rationelle Energienutzung










Kernenergie




Energiewirtschaftliche Grundlagen


Energieforschung allgemein





 
 







 Ihre Suche ergab genau einen Treffer.:

Publikationsnummer: 291108
Publikationstitel: Technologieentwicklung eines anwenderfreundlichen TEG-basierten U-Wert Messgerätes; Identifizierung und Evaluierung bisheriger und neuer Anwendungsbereiche für thermoelektrische Generatoren (TEGs) - Schlussbericht
Programm: Energie in Gebäuden
Projekt: 501187 - Entwicklung eines anwenderfreundlichen U-Wert Messgeräts
Alle Publikationen zu diesem Projekt anzeigen     ARAMIS-Projektbeschreibung
Datum der Veröffentlichung: 30.11.2015
Auftragnehmer/in: greenTEG AG | Technoparkstrasse 1 | 8005 Zürich
Autoren/innen: Dr. Holger Hendrichs | greenTEG AG | hendrichs@greenteg.com
Verfügbare Dokumente: 000000291108 ( de, 3712 kb )
Abstract: Schwerpunkt des vorliegenden Projekts war die technologische Weiterentwicklung der Sensorik, die beispielsweise auch für das U-Wert Messgerät bereits genutzt wurde sowie die Erstellung eines Konzepts für ein neues Messgerät. Etliche Bestandteile des Messgeräts bzw. der Technologie wurden hinsichtlich beispielsweise verbesserter Robustheit optimiert. Auswertungen von Anwender-Feedback und eigenen Messungen führten dazu, ein Spezifikationsheft für ein neues, kabelloses (wifi) U-Wert Messgerät zu entwickeln, das mehrere, gleichzeitige Messungen zulässt.
Weitere Anwendungsfelder für TEGs wurden innerhalb und außerhalb des Gebäudebereiches identifiziert. TEGs können beispielweise die Wirkungsweise von Phase-Change Materialen (PCM) messen und somit das Gesamtsystem (z.B. Glasfassaden in Bürogebäuden), in das sie integriert werden, optimieren. Zusätzlich ist es möglich mit der TEG-Technologie den Wärmefluss und somit auch die innere Temperatur einer Batterie zu bestimmen. Daraus lassen sich, im Vergleich mit anderen Methoden, relativ schnell und einfach Rückschlüsse bezüglich der Lebensdauer oder des Alterungszustandes der Batterie ziehen.

zurück

Ende Inhaltsbereich



http://www.bfe.admin.ch/dokumentation/energieforschung/index.html?lang=de