Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Batterie-betriebener Linienbus, fix geladen

Die Genfer Verkehrsbetriebe (TPG) nutzen erstmals in der Schweiz einen batteriebetriebenen Gelenkbus für den städtischen Personentransport. Die Antriebsenergie liefert eine kleine und damit leichte Batterie, die auf der Fahrt immer wieder kurzzeitig nachgeladen wird, jeweils dann, wenn der Bus an einer Haltestelle Fahrgäste ein- und aussteigen lässt. Das System versteht sich als Alternative zu den Trolleybussen mit ihren teilweise als störend empfundenen Oberleitungen, aber auch als Option zum Ersatz von Dieselbussen.

Die Genfer Verkehrsbetriebe nutzen erstmals in der Schweiz einen batteriebetriebenen Gelenkbus für den städtischen Personentransport. Die Antriebsenergie liefert eine kleine und damit leichte Batterie, die auf der Fahrt immer wieder kurzzeitig nachgeladen wird, jeweils dann, wenn der Bus an einer Haltestelle Fahrgäste ein- und aussteigen lässt. Der Strom für den Betrieb des neuartigen Elektrobusses stammt aus erneuerbaren Quellen.
Die Bushaltestelle als Stromtankstelle (pdf , 1201,27 kb)
Die Genfer Verkehrsbetriebe nutzen erstmals in der Schweiz einen batteriebetriebenen Gelenkbus für den städtischen Personentransport. Die Antriebsenergie liefert eine kleine und damit leichte Batterie, die auf der Fahrt immer wieder kurzzeitig nachgeladen wird, jeweils dann, wenn der Bus an einer Haltestelle Fahrgäste ein- und aussteigen lässt. Der Strom für den Betrieb des neuartigen Elektrobusses stammt aus erneuerbaren Quellen.


Institution: BFE
Autor: Dr. Benedikt Vogel
Herausgeber:
Erschienen: 24.02.2014 ID: 7366
gedruckte Version: –
Preis: gratis
Publi.-Nr.:

Datei herunterladen: DE | FR | IT | EN




Ihre Ansprechperson: Josef Känzig
Letzte Änderung: 29.06.2016


Ende Inhaltsbereich



Weitere Informationen


http://www.bfe.admin.ch/cleantech/05761/06041/06099/index.html?lang=de